Unsere Yogastile

Vinyasa Flow

Ein dynamischer, kräftiger und kräftigender Yogastil, bei dem sich Atmung und Bewegung zu fliessenden Sequenzen («Flows») verbinden. Vinyasa Flow ist aus der Tradition des Ashtanga Yoga (nach Patthabi Jois) entstanden und wird heute in vielerlei Varianten praktiziert. 

Yin Yoga

Yin Yoga ist der ideale Ausgleich zu dynamischeren Sportarten und Yogastilen – und für alle, die einen vollen Terminkalender haben. Im Yin Yoga werden Positionen oft über mehrere Minuten passiv gehalten, so dass die Impulse bis tief ins Bindegewebe, in die Gelenke und in die Wirbelsäule wirken. Du erfährst tiefe Entspannung, kannst loslassen und findest innere Ruhe. Eine sanft bewegte Meditation, die Körper und Geist in Einklang bringt.

Lu Jong

Lu Jong (tibetisches Heilyoga) stammt aus der Tantrayana- und Böntradition und basiert auf der tibetischen Medizin. Aus deren Sicht entstehen Krankheiten durch ein Ungleichgewicht der Elemente und Säfte im Körper. Mit der Kombination von Bewegung und Atem werden Kanäle im Körper sanft geöffnet, Blockaden gelöst und fehlgeleitete Energien mobilisiert. Lu Jong ist für alle Alters- und Beweglichkeitsstufen geeignet und arbeitet auf sanfte Art und Weise mit der Wirbelsäule. Es kultiviert die Körperwahrnung, die innere Sensibilität und den mentalen Fokus. 

Slow & Deep Flow

Katharina’s «Slow & Deep Flow» ist Vinyasa Yoga in Zeitlupe. Wir verharren länger in den einzelnen Haltungen, erfahren die Kräfte, die in den einzelnen Asanas auf Körper und Geist wirken, spüren tief in uns hinein und erleben in unserer Praxis, was es heisst, an unsere Grenzen zu gehen. Dabei geht es nicht darum, «gut» oder «richtig» zu praktizieren, sondern darum, anhand der Haltungen und Sequenzen dem eigenen Körper näher zu kommen. «We don’t use the body to get into a pose – we use the pose to get into the body» -Bernie Clark

Mobility Yoga

Gesunde Beweglichkeit, stabile Gelenke und eine gute Balance zwischen Kraft und Flexibilität stehen im «Mobility Yoga» im Fokus. Eine Kombination zwischen klassischen Yogahaltungen und somatischen Übungen schafft mehr Bewusstsein für den eigenen Körper und inspiriert dich dazu, Gewohnheiten zu überdenken und ein neues Körpergefühl zu entdecken. Im Zentrum steht die Mobilisierung von Wirbelsäule, Hüfte/Becken und Schultern. «Mobility Yoga» ist für alle geeignet – auch und besonders für all jene, die denken, sie seien «zu unbeweglich» oder «zu unsportlich» fürs Yoga.